conpair middle karriere
wir_ueber_uns_michael_nelles.jpg
 

Ihre Kollegen von morgen

Lernen Sie schon heute einige Kollegen von morgen kennen und erfahren Sie mehr über sie und ihre persönlichen Conpair Stories. 

 

Lernen Sie Dennis Volter kennen …

Geburtsdatum:
April 1985

Geburtsort:
Wuppertal

Abschluss:
M. Sc. Betriebswirtschaftslehre

Bei Conpair:
Seit 2007, angefangen als Werkstudent, mittlerweile Prokurist und Project Manager

Ich bin leidenschaftlicher Tennisspieler im Wuppertaler Tennisverein

Mein Name ist Dennis Volter und ich wurde im April 1985 in Wuppertal geboren. Mir wurde bereits zu Schulzeiten bewusst, dass ich später gerne beruflich im Bereich Wirtschaft mein starkes Interesse an Zahlen und quantitativen Analysen ausleben möchte. Daher habe ich nach meinem Abitur im Oktober 2004 mein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Bergischen Universität Wuppertal begonnen und dort im Alter von 24 Jahren im Sommer 2009 als einer der ersten neuen Bachelor-/Master-Studiengänge meinen Abschluss erlangt.

Ich habe meinen Studienschwerpunkt im Bereich Finanz- und Bankwirtschaft gelegt und wurde im Zuge einer Übung an eben jenem Lehrstuhl von Prof. Dr. Michael Nelles bereits während des Bachelor-Studiengangs gefragt, ob ich Interesse an einem Praktikum bei der Conpair AG haben würde. Hierfür habe ich natürlich gerne zugesagt und bin nach dem erfolgten Praktikum bis zum Ende meines Studiums als Werkstudent im Unternehmen geblieben. Nach meinem erfolgreichen Studienabschluss wurde mir dann eine Festanstellung bei Conpair angeboten.

In meinen inzwischen mehr als elf Jahren als Angestellter bei der Conpair AG habe ich naturgemäß verschiedene Positionen bekleidet und bin inzwischen als Projekt Manager für die Begleitung unserer komplexen Großkunden bzw. -projekte verantwortlich. Zudem wurde mir die Prokura erteilt. Neben meiner Arbeit habe ich in den Jahren 2010 und 2011 berufsbegleitend meine Ausbildung zum englischsprachigen Finanzanalysten (CFA) abgeschlossen.

„…während des Bachelor-Studiengangs gefragt, ob ich Interesse an einem Praktikum bei der Conpair AG haben würde.“

Ich habe mich nach meinem Studium für eine Tätigkeit bei Conpair entschieden, weil mir bereits frühzeitig das Gefühl vermittelt wurde, dass ich mich aktiv in die begleiteten Projekte einbringen kann und in einem kleinen Team mit flachen Hierarchien jeder Beitrag wichtig für den Projekterfolg ist. Zudem führte meine Arbeit in einem kleineren Team anders als beispielsweise in großen Unternehmensberatungen dazu, dass ich bereits sehr früh das gesamte Aufgabenspektrum kennen- und meistern lernen konnte. Dieser oftmals auch fordernde Aspekt hat eine steile Lernkurve bewirkt und meine Fähigkeiten im Zeitablauf positiv unterstützt. Zudem fand ich die Vielseitigkeit der von Conpair betreuten Projekte in den Bereichen Corporate Finance und M&A sehr spannend. Bis heute schätze ich es zudem sehr, dass unsere Projekte ein breites Branchenspektrum aufweisen (bspw. Getränkeindustrie, Schifffahrt, Handel, Gesundheitswesen, Facility Management u.v.m.) und ich hierbei mein prozessuales Know-How immer wieder mit neuen Branchen-Aspekten kombinieren kann.

Die Unternehmenskultur bei Conpair ist trotz der mitunter sehr verantwortungsvollen Tätigkeiten und der Wichtigkeit von einzelnen Projekten für den Gesamtunternehmenserfolg sehr familiär, gemeinschaftlich und offen. Wir leben eine Kultur der offenen Tür und unterstützen uns in einzelnen Projekten, aber auch darüber hinaus fachlich und persönlich sehr stark. Hierbei steht der Spaß an der Arbeit und die langfristige Motivation jedes Einzelnen im Vordergrund.  

Die Intensität unserer Arbeit ist sicherlich mitunter von den aktuellen Projekten abhängig. Dennoch stimmt der Aspekt, der heute so schön neudeutsch Work-Life-Balance genannt wird, bei Conpair. Neben meiner Arbeit bei Conpair bin ich in meinem Wuppertaler Tennisverein als Mannschaftsführer engagiert und versuche zudem, mich durch Laufband und Fitnessstudio fit zu halten. Auch Aktivitäten mit den Arbeitskollegen (Swingolf-Runden, Pokerabende, Weihnachtsfeiern) etc. sind ein meiner Meinung nach ein wichtiger Bestandteil der Conpair-Mentalität.

Liebe neue Kollegin, lieber neuer Kollege, das Conpair-Team und ich freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit.

Lernen Sie Marco Stricker kennen …

Geburtsdatum:
Juni 1975

Geburtsort:
Marl

Abschluss:
Diplom-Betriebswirt (VWA)

Bei Conpair:
Seit 2009, angefangen als Monitoring Consultant, mittlerweile Project Manager

Wenn mich die Reiselust packt, geht es gerne auch über größere Distanzen.

Was für einen fachlichen Hintergrund besitzt Du bzw. was für ein Studium hast Du absolviert?

  • Ausbildung zum Bankkaufmann bei einer großen deutschen Bank
  • Anschließend dort zweijährige Tätigkeit als Betreuer von vermögenden Privatkunden
  • Neunjährige Tätigkeit in verschiedenen Bereichen bei einer der größten deutschen banken- und herstellerunabhängigen Leasinggesellschaften - zuletzt als Assistent der Geschäftsführung
  • Berufsbegleitendes Studium zum Diplom-Betriebswirt (VWA)

Wann bist Du bei Conpair gestartet und in welcher Position?

  • Eintritt als Monitoring Consultant in 2009

Wie hast Du Dich bei Conpair entwickelt?

  • bis Ende 2010 Monitoring Consultant
  • bis Mitte 2015 Consultant
  • bis Mitte 2017 Senior Consultant
  • aktuell Project Manager

Warum hast Du Dich für Conpair entschieden und was begeistert Dich hier zu arbeiten?

  • Ich konnte mich schon damals mit Conpair und der Unternehmenskultur, den beruflichen Perspektiven und den Dienstleistungen rund um die Themen Finance, Controlling bzw. Monitoring bestens identifizieren.

Wie würdet Du die Kultur bei Conpair beschreiben?

  • Familiär
  • Großer Team-Spirit
  • Hands-On Mentalität
  • Hohes Maß an Loyalität in allen Hierachieebenen

Was sind die besonderen Herausforderungen in Deiner täglichen Arbeit?

  • Sich schnell auf wechselnde Gegebenheiten im Laufe eines Projektes einstellen
  • Bei großen und anspruchsvollen Projekten sich auf die wichtigen Themenpunkte zu fokussieren ohne dabei den Gesamtüberblick zu verlieren

Mit was beschäftigst Du Dich außerhalb von Conpair?

  • Sport (Laufen, CrossFit)
  • Reisen (u.a. USA, Europa, Städtetrips)
  • Handball, American Football, Motorsport & Fußball (aber alles nur (noch) passiv ;-) )